Ab dem 01.09.2020 geht mit der LV1871 ein weiterer guter Versicherer mit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung für VWI-Mitglieder an den Markt. Die Spielregeln der Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung für VWI Mitglieder ähneln der u35 Aktion der LV1871.

Es gibt jedoch deutlich Vorteile gegenüber der für alle unter 35 Jährigen offenen, vereinfachten Gesundheitsprüfung. So werden beispielsweise Hobbys und Körpergröße / Gewicht generell nicht erfragt.

Für wen funktioniert die Aktion der LV1871?

Für alle Mitglieder im Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI).

Was bietet die vereinfachte Gesundheitsprüfung der LV1871?

  • bis zu 1.500 € BU-Rente möglich
  • Beitragsdynamik bis 3 % Vorjahresrente möglich
  • Nachversicherungsgarantie enthalten / möglich
  • AU-Klausel optional möglich

Welche Einschränkungen gelten für die VWI Aktion der LV1871?

  • BU-Rente bei Abschluss auf maximal 1.500 Euro mtl. begrenzt
  • Beitragsdynamik bis maximal 3 % auf die Vorjahresrente

Wie sehen die Gesundheitsfragen der LV1871 BU Aktion für VWI Mitglieder aus?

Frage 1: Arbeitsunfähgkeiten …

Waren Sie in den letzten 24 Monaten für mehr als 14 Kalendertage durchgehend aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, Ihre studentische oder berufliche Tätigkeit auszuüben oder sind Sie derzeit dazu nicht in der Lage.

Frage 2: Schwere Krankheiten …

Wurden Sie innerhalb der letzten 3 Jahre wegen einer der folgenden Krankheiten ärztlich untersucht, beraten oder behandelt: Diabetes mellitus, Bluthochdruck, psychische Krankheiten, Suchtkrankheiten, Krankheiten des Herzens, der Gefäße, der Nieren, der Leber, der Nerven oder des Gehirns?

Frage 3: Bewegungsapparat …

Wurden Sie innerhalb der letzten 3 Jahre wegen einer Krankheit der Wirbelsäule oder der Gelenke von einem Orthopäden untersucht oder wurden Ihnen mehr als 12 Behandlungen bei einem Physiotherapeuten verordnet?

Frage 4: Krebserkrankungen, Selbsttötungsversuch und Medikamente …

Wurde bei Ihnen jemals eine Krebserkrankung festgestellt, haben Sie jemals einen Selbsttötungsversuch unternommen oder nehmen Sie aktuell täglich Medikamente ein? (Folgende Medikamente müssen nicht angegeben werden: Medikamente zur Empfängnisverhütung, Heuschnupfen-Medikamente, Asthma-Sprays, Blutdrucksenker, Cholesterinsenker, Antibiotika, Schilddrüsenhormone, Magensäureblocker)

Frage 5: Behinderungen und Invalidität …

Besteht bei Ihnen als Folge einer Erkrankung, Behinderung oder eines Unfalls ein anerkannter Invaliditätsgrad (MdE / GdB / GdS) oder wurden innerhalb der letzten 5 Jahre Anträge auf Berufsunfähigkeits-(Zusatz)versicherungen zu erschwerten Bedingungen angenommen, zurückgestellt oder abgelehnt?

Frage 5: Bestehende Verträge …

Bestehen bereits Berufsunfähigkeitsversicherungen oder sind solche beantragt? (Nicht anzugeben, wenn der bestehende Versicherungsschutz aufgehoben werden soll. Riene Beitragsbefreiungen der Berufsunfähigkeit müssenn nicht angegeben werden)

Fazit und wichtige Informationen zur BU Aktion der LV1871

Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einfacher Gesundheitsprüfung für VWI Mitglieder bietet einen attraktiven und vergleichsweise rechtssicheren Antrag. Gegenüber der generellen LV1871 BU Aktion für junge Leute gibt es einige deutliche Unterschiede …

  • Körpergröße und Gewicht wird nicht erfragt
  • Hobbys werden nicht erfragt
  • die Frage nach stationären Aufenthalten in den letzten 10 Jahren entfällt
  • Abgefragter Behandlungszeitraum von 5 auf 3 Jahre verkürzt

Interessant ist aber vor allem auch die Veränderung im Kontext der Abfrage für psychische Beschwerden. Während die reguläre u35-Aktion auf 5 Jahre “bestehen / bestanden Beschwerden” erfragt, haben wir in der VWI-Aktion eine rechtssichere “untersucht/behandelt/beraten”-Frage für einen 3-Jahre-Zeitraum. (siehe Antragsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung lesen und verstehen)

Für VWI Mitglieder ist diese BU-Aktion mit dem oberklassigen Bedingungswerk der LV1871 und dem weitreichenden Nachversicherungsspielraum daher definitiv eine interessante Option. VWI Mitglieder können insbesondere technische Berufe oder Absolventen technischer Studiengänge werden.

Dennoch gilt auch bei Interesse an dieser BU Aktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen: Ich benötige zuerst meinen ausgefüllten Gesundheitsfragebogen zum Ersttermin. BU-Aktionen ersetzen eine grundlegende Prüfung und Aufbereitung der Gesundheitshistorie niemals.