Berufsunfähigkeitsversicherung 2017-03-30T19:26:54+00:00

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist

Jeder Mensch hat Ziele und Träume in seinem Leben. Sei es der Wunsch nach einem Haus im Grünen, einem schnellen Auto oder nach ausgedehnten Reisen. Die Erfüllung vieler unserer Wünsche hängt vom Werterhalt unserer Arbeitskraft ab.

Eine bedarfsgerechte Berufsunfähigkeitsversicherung ist der wirkungsvollste Versicherungsschutz für den Wert unserer Arbeitskraft.

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Statistisch gesehen jeden vierten Arbeiter und jeden fünften Angestellten. Schwere Krankheiten, zum Beispiel Krebs, führen zwangsläufig zu mehrjähriger Berufsunfähigkeit und machen auch vor leitendenden Büroangestellten nicht halt.

Das Grundproblem ist jedoch eher unsere moderne Leistungs- und Stressgesellschaft. So nahm im Zuge steigender Belastungen und immer höherer Arbeitsanforderungen vor allem der prozentuale Anteil an psychischen Erkrankungen bei den BU Ursachen in den letzten Jahren konstant zu.

Mehr zum Thema: Ursachen für Berufsunfähigkeit

Wird eine so genannte Erwerbsminderung festgestellt, zahlt die Rentenversicherung eine Erwerbsminderungsrente. Geprüft wird allerdings nur, ob der Antragssteller überhaupt noch 3 h (voll) oder 6 h (halb) unter den üblichen Arbeitsmarktbedingungen arbeiten könnte.

Die üblichen Arbeitsmarktbedingungen meinen ausdrücklich auch das Kleben von Briefmarken oder das Öffnen und Schließen einer Parkplatzschranke.

Der zuletzt ausgeübte Beruf hinsichtlich Einkommen und Qualifikation ist im Rahmen der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente in keinster Art und Weise geschützt, es geht um die reine Arbeitsfähigkeit an sich.

Mehr zum Thema: Was zahlt der Staat im Falle einer Berufsunfähigkeit?

Bei der Auswahl einer geeigneten Berufsunfähigkeitsversicherung gilt es eine Vielzahl unterschiedlicher Kriterien anhand der jeweiligen Versicherungsbedingungen zu bewerten.

Welche Kriterien das sind und was diese bedeuten, stelle ich Ihnen nachfolgend auszugsweise vor. In einem Beratungsgespräch werden diese Kriterien genauer und vollständig unter die Lupe genommen.

Die Bewertung, was für Sie individuell wichtig erscheint, kann ich Ihnen nicht abnehmen. Meine Aufgabe als Versicherungsmakler besteht darin, Ihnen die Entscheidungskompetenz zu vermitteln, die Qualität eines Bedingungswerks zumindest grundlegend beurteilen zu können.

Mehr zum Thema: Auswahlkriterien einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Termin vereinbaren

Sie wünschen eine bedarfsgerecht BU?

Nutzen Sie die Vorteile einer Onlineberatung zur Berufsunfähigkeitsversicherung!
Termin vereinbaren

Wann ist man eigentlich berufsunfähig?

Berufsunfähig ist man dann, wenn man seinem BU Versicherer anhand von dessen Versicherungsbedingungen bewiesen hat, dass bedingungsgemäße Berufsunfähigkeit vorliegt.

Die Bedingungen der einzelnen Versicherungsgesellschaften unterscheiden sich jedoch erheblich. Lösen Sie sich von dem Gedanken, eine Berufsunfähigkeitsversicherung binnen weniger Minuten auswählen zu können, nur weil irgendwer diesen Tarif mit 5 Kochlöffeln, Eulen, Sternchen oder Schlüsselchen bewertet hat.

Absolut Nichts ersetzt das Lesen der Bedingungen!

Schauen wir uns einfach mal zwei beispielhafte Definitionen einer Berufsunfähigkeit an:

Vollständige Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn der Versicherte infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen außer stande ist, seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen ausgestaltet war, auszuüben.

Alte Leipziger, BV10, Stand Nov. 2014

Dem stellen wir einmal die vom Versicherungsvertragsgesetz vorgeschriebenen Minimalbedingungen gegenüber:

Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann.

§172 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

Es dürfte einleuchtend sein, dass der Prognosezeitraum „voraussichtlich 6 Monate“ für den Versicherungsnehmer deutlich günstiger ist, als „voraussichtlich auf Dauer“. Mit dieser Feststellung kratzen wir jedoch gerade mal an der Oberfläche der Bedingungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Was ist denn eigentlich der zuletzt ausgeübte Beruf? Wie ist er definiert? Was passiert, wenn ich einen anderen Beruf ausübe?

Im weiteren Verlauf der Versicherungsbedingungen wird genauer definiert, nach welche Kriterien der Zustand einer Berufsunfähigkeit ausgelöst und aufrecht erhalten wird. Im Klartext: Die Ausgestaltung der Versicherungsbedingung ist einer der wesentlichen Faktoren für die Leistungswahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Um die Leistungswahrscheinlichkeit eines BU-Tarifs zu bewerten, betrachtet man diesen wiederum hinsichtlich verschiedener Kriterien. Einige dieser Kriterien für die Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung stelle ich Ihnen bereits auf meiner Internetseite ausführlich vor.

Onlineberatung zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Nachfolgend finden Sie detaillierte, weiterführende Informationen zu den drei Themenkomplexen meiner Onlineberatung zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Aufbereitung der Gesundheitshistorie

Aufbereitung der Gesundheitshistorie

Auswahlkriterien Berufsunfähigkeitsversicherung

Auswahlkriterien BU

Technische Ausgestaltung Berufsunfähigkeitsversicherung

Technische Ausgestaltung