Aus gut unterrichteten Kreisen wurde am Morgen des 01.04.2019 bekannt: Der Automobilbranche steht ein Umbruch, ja sogar ein Paradigmenwechsel bevor. Federführend zeigt sich die renomierte Ratingagentur Franke und Bornberg. Diese möchte zukünftig mit qualitätsfördernden Maßnahmen die Qualität in der Automobilbranche fördern und sichern.

Berufsunfähigkeitsversicherung Ratings

Hannover, den 01.04.2019 – 09:00 Uhr 

Franke und Bornberg expandieren in die Welt der Autotests. Im ersten herausgegebenen Heft – FuB Motorsport April 2019 – testet Franke und Bornberg einen Porsche 911 Modelljahr 2018 und einen Fiat Seicento Modelljahr 2007.

Unserer Redaktion liegen exklusiv ein Preview der vier bahnbrechenden Testkriterien, sowie die Ergebnisse des Tests vor …

Testkriterien FuB Motorsport, Heft 1 aus April 2019

Kriterium 1 – Hat das Auto einen Motor? Ja.
Kriterium 2 – Hat das Auto vier Reifen? Ja.
Kriterium 3 – Hat das Auto ein Radio? Ja.
Kriterium 4 – Hat das Auto Scheiben? Ja.

Da die Testkriterien vollumfänglich erfüllt wurden, erhalten beide Autos ein hervorragend (FFF+). Die offizielle Pressemitteilung – wie hoch die Qualität im Automarkt ist – kann bei Pfefferminzia und Co. eingesehen werden, da diese 1:1 abgetippt wurde.

Update: Premiumcircle steigt in den Automobilmarkt ein

Frankfurt, den 01.04.2019 um 09:30 Uhr

Motiviert vom durchschlagenden Erfolg Franke und Bornbergs im Automobilmarkt nimmt Premiumcircle diesen Markt nun auch genau unter die Lupe.

Premiumcircle schickte bereits vor Wochen einen ausführlichen Fragebogen an die Autohersteller. In der heute veröffentlichten Pressemitteilung wurden die Inhalte bekannt:

Frage 1: In wie vielen Fällen hat der Motor die Räder nicht angetrieben?
Frage 2: Gibt es Zusammenhänge zwischen Motor, Reifen, Radio und Scheiben?
Frage 3: Wie oft mussten die Scheiben bis zur Auslieferung geputzt werden?

Premiumcircle veröffentlicht zum 01.04.2019 eine Studie, die enthüllt, dass die meisten Autohersteller zwischen Produktion und Auslieferung die Scheiben nicht putzen. Es gibt ein klares Scheibenproblem im Markt.

Der Geschäftsführer C.D.G. wird in den Medien zitiert: “Der Autokunde sollte dringend vorm Autokauf eine Rechtsschutzversicherung abschließen, da das Auslieferungsversprechen hinsichtlich klarer Scheiben nicht transparent vertraglich geregelt ist.”

Premiumcircle schickt eine Rechnung an die Automobilhersteller und kündigt ein Automobilvorsorgeforum für den Mai 2019 an.

Die Pressemitteilung kann auf Pfefferminzia und Co. eingesehen werden, denn diese tippten die Pressemitteilung von Premiumcircle 1:1 ab.

Update: Nun kämpft auch Stiftung Warentest im Markt der Automobilratings mit

Berlin – arm aber sexy, den 01.04.2019 um 09:35 Uhr

Wie in den letzten Minuten bekannt wurde, steigt auch Stiftung Warentest mit einer groß angelegten Testkampagne in den lukrativen Automobilmarkt ein.

Die zur Stiftung Warentest gehörende Marke Finanztest veröffentlicht einen ausgiebigen Airbagtest:

Getestet wurden 28 Airbags. 27 erhalten das Testergebnis sehr gut, der Preisleistungssieger (Prädikat “viel Airbag für wenig Geld”) erhielt das Ergebnis mangelhaft. Die Beerdigung des Testers findet am kommenden Samstag um 16:00 Uhr statt.

Das ausführliche Testergebnis kann von Verbrauchern für nur 3 Geld 99 auf test.de heruntergeladen werden. Die Hersteller der 27 sehr gut getesten Airbagmodelle dürfen ab April mit den Testsiegeln für knapp 27.000 Euro intermedial werben.

Update – Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) reagiert auf Premiumcircle Rating

Berlin – arm aber sexy, den 01.04.2019 um 09:45 Uhr

Wie der Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) in einer Pressemitteilung verlautet, wird unverzüglich auf die Erkenntnisse der Premiumcirclestudie reagiert.

Angeregt von der Studie nehmen die deutschen Autohersteller nun einen komplexen Scheibenreinigungsplan ins Programm auf. Nur der nicht-deutsche Automobilhersteller Fiat tut sich besonders schwer damit und muss ob der neuen prozessualen Kosten die Preise für Neuwagen ab Mai 2019 um 40 % erhöhen.

Die renomierte Ratingagentur Morgen & Morgen nutzte die Chance und erstellte um 09:52 Uhr  ein Rating zur Preisstabilität von Neuwagen. Fiat erhält in diesem Rating die Bestnote. Nur logisch, da ja von nun an alle Risiken eingepreist sind.

Pfefferminzia und Co. tippen die Pressemitteilungen des VDA und von Morgen & Morgen 1:1 ab. Premiumcircle schickt eine Rechnung an den VDA.

Update – Maklerpools entdecken Cross-Selling-Potential im Automobilmarkt

München, reich aber nicht sexy, 01.04.2019, 10:00 Uhr

Der marktführende Maklerpool Fondsfinanz startet ab 08.04.2019 eine Roadshow um das neue Softfair-Auto-Rating-Tool (“car advisor”) als Vertriebsturbo mit Cross-Selling-Potential unter Makler und die, die es vielleicht werden wollen, zu bringen.

Lübeck, lecker Marzipan, 01.04.2019, 404 Uhrzeit nicht gefunden

Der innovative Maklerpool Blaudirekt wirft eine App auf den Markt, mit der Vermittler durch Fotografieren des Kundenautos automatische Bestandsübertragungen starten können. Die App erkennt aktuell in 80 % der Fälle das richtige Auto.

Update – Versicherungsbranche strikes back

Oberursel, das gibt es wirklich, 01.04.2019, 10:30 Uhr

Die Versicherungsbranche hält mit der Innovation im Automarkt schritt. Der Innovationstreiber – die Alte Leipziger Lebensversicherung – führt rückwirkend zum 01.04.2019 eine Autoklausel in den Bedingungen der SBU BV10 ein.

Durch die Klausel wird für 15 Monate befristet eine BU Leistung ausgelöst, wenn der Kunde in Folge eines schweren Autounfalls trotz FFF+ geratetem Auto berufsunfähig wird.

Pfefferminzia und Co. tippen die Pressemitteilung der Alte Leipziger 1:1 ab.

Franke und Bornberg ratet den neuen Tarif der Alte Leipziger mit FFF+, trotz Interpunktionsfehlern im Klauseltext.

Pfefferminzia und Co. tippen die Pressemitteilung von Franke und Bornberg 1:1 ab.

Die Basler kopiert den Bedingungstext der Alte Leipziger 1:1 samt Interpunktionsfehlern. Premiumcircle deckt den Interpunktionsfehler auf und schickt der Alte Leipziger und der Basler eine Rechnung.